Entstehung

Die „Blauen Grenadiere“ entstanden aus einem Jägerzug III, dessen Offizier von 1984 bis 1986 Franz Therstappen war.
Nach Auflösung dieses Zuges gründeten Norbert Hens, Ludger Rösges und Norbert Bäumges im November 1986 die
Blauen Grenadiere“, dessen Offizier Norbert Hens wurde.

 

Aktivitäten

Schnell erwies sich der Zug als aktives Mitglied der Bruderschaft,
denn schon 1987 wurde die Original Schaager Beach-Party auf Anregung und Mithilfe der „Blauen Grenadiere“ in Schaag eingeführt,
die bis heute noch Bestand hat und Anziehungspunkt von Nah und Fern ist.
Von 1990 bis 1995 organisierten die „Blauen Grenadiere“ jährlich im Hause Hermes einen „Hüttenzauber“.
Durch diese Veranstaltungen wurden Hemden, Krawatten und diverse Feierlichkeiten finanziert.

 

Könige und Minister

Im Jahre 1992 wurde dann aktiv bei der „stillen Kirmes“ auf den Vogel geschossen.
Für die Königswürde sollte es noch nicht reichen, aber unser Mitglied Norbert Bäumges wurde Minister
(König Heinz-Josef Engels, Jägerzug II, Minister Karl-Heinz Bäumges Jägerzug 1)
Unser Mitglied Michael Pollen war es dann, der 1996 den Holzvogel von der Stange schoss und Schützenkönig der
St. Anna- und Hubertus-Bruderschaft wurde.
Zu seinen Ministern ernannte er die Blauen Grenadiere Norbert Hens und Heinz Josef Meertz.
2003 wurde Bübbi (Wofgang Theloy, Jägerzug II) Jubiläumskönig.
Ihm zur Seite standen Norbert Bäumges und Ralf Lehnen die ihn als Minister tatkräftig unterstützten.

 

 

Jubiläen

Das 10-Jährige Bestehen führte die blauen Grenadiere für ein Wochenenden nach Grenzau,
wo aktiv an den Ritterspielen der Burg Grenzau teilgenommen wurde.
Wie es nicht anders zu erwarten war, wurden gleich sechs Grenadiere zum Ritter geschlagen,
dies wurde natürlich ausgiebig gefeiert.

Zum 15-Jährigen Jubiläum ging es Richtung Norden zur Nordseeinsel Juist.
Dort wurde das Ostfriesenabitur abgelegt.
Im praktischen Teil flogen Muscheln ins Ziel und Gummistiefem weit, oder auch mal in einen Graben.
Im schriftlichen Teil wurde gerechnet und gerätselt.
Unter fachkundiger Leitung eines Juister Insulaners, haben alle Grenadiere samt Frauen das Ostfriesenabitur erfolgreich bestanden.
Besonderen Erfolg hierbei hatten Petra Minkner und Karl Lehnen.

Zum 20-Jährigen Jubiläum wurde Züschen unsicher gemacht.
Mit deftigem Festschmaus, abendlichem Diskobesuch und Frühschoppen auf der Festwiese
mit Witzen knapp über der Gürteillinie von Helmut Weisker erlebten alle Grennies ein unvergessliches Wochenende.

 

Zugkönig

In jedem Jahr ermitteln die Blauen Grenadiere durch wechselnde Aktivitäten einen internen Zugkönig.
So wurde z.B. gekegelt, Go-Kart gefahren, auf Ringe geschossen, gebowlt oder auch mit der Steinschleuder auf
einen Holzvogel geschossen.

 

Diverses


Seit dem Jahr 1996 wird der Zug von Norbert Bäumges als Offizier geführt.
Zudem stellen die „Blauen Grenadiere“ drei berittene Offiziere der Bruderschaft.

Bei dem alle zwei Jahre stattfindenden Schützenfest wird das Wachlokal "zur Alten Post"
festlich geschmückt, so dass wir auf die Idee kamen, ein Wachhäuschen in unseren Farben Blau und Weiß
vor dem Lokal als Blickfang aufzustellen.
Dies veranlasste die anderen Züge zu einigen Streichen.
So mussten wir eines Abends beim Schützenfest feststellen, das unser Wachhäuschen in Grün und Weiß umgestrichen worden war.
Dies wurde jedoch noch in der gleichen Nacht von uns korrigiert, so dass am nächsten Morgen das Häuschen wieder in unseren
Farben leuchtete.
Einige Male wurde es entwendet und wir mussten es einlösen oder es wurde dienstags bei der Jux-Parade wiederentdeckt.